Sie sind hier: Home » Anleitung: Eine natürliche Bartwichse selber machen

Anleitung: Eine natürliche Bartwichse selber machen

Bartwichse selber machen

Sie wollen endlich Ihre Bartwichse selber machen, haben aber keine Erfahrung mit der Herstellung und genauen Rezeptur? Keine Sorge, wir leiten Sie durch alle nötigen Schritte und stellen Ihnen ein paar gute und einfache Bartwichse Rezepte zur Auswahl.

Bartwichse selber machen ist nicht schwer und es gibt viele verschiedene Rezepturen. Um reine Wichse zu machen, brauchen Sie nur etwas reines Bienenwachs, Sheabutter und Pflegende Öle – alternativ können Sie auch etwas Jojoba-Öl für die Duftnote beimischen. Alle Rezepte kriegen Sie aus dem Drogeriemarkt oder in Ihrer Apotheke.

Die Wichse können Sie sich natürlich auch selber kaufen, aber der Mann mit Bart sollte auch in der Lage sein die Bartwichse selber herzustellen. Der Aufwand und die Kosten sind gering und Sie genießen die volle Freiheit und Unabhängigkeit.

Bartwichse Rezepte zum selber machen

Schon damals haben sich unsere Großväter ihre Bartwichse selber machen können, so werden es nun auch Sie erlernen. Für die selbst gemachte Bartwichse brauchen Sie ein paar einfache Zutaten, die wir Ihnen bereits oben ausführlich aufgelistet haben.

Wir empfehlen Ihnen kleine Mengen zu verwenden, damit Sie sich als erstes austesten und nicht unnötig viel Material verschwenden, falls es beim ersten Mal nicht klappen sollte. Das Rezept ist sehr einfach und wir sind davon überzeugt, dass jeder Mann am Ende eine selbst hergestellte Bartwichse vor sich liegen hat.

Anleitung: Eigene Bartwichse herstellen

  1. Kochen Sie etwas Wasser im Wasserkocher auf und warten Sie bis das Wasser nicht mehr kochend ist. Anschließend gießen Sie das Wasser in eine geeignete Schüssel – diese sollte unempfindlich gegenüber heißem Wasser sein und genug Platz für die kleine Schale bieten.
  2. Legen Sie den kleinen Behälter mittig in Ihre Schüssel und achten Sie darauf, dass dieser fest auf dem Boden steht und nicht im Wasser untergeht.
  3. Anschließend fügen Sie 3 Teelöffel (TL) Bienenwachs, 1/2 TL Sheabutter und 1/2 TL Wollwachs in den kleinen Behälter.
  4. Rühren Sie über die ganze Zeit, damit sich alle Zutaten verflüssigen und gut vermischen.
  5. Nun sollten Sie eine flüssige Konsistenz haben und Sie können ein paar Tropfen vom pflegenden Öl und alternativ auch vom ätherischen Öl hinzufügen – wir verwenden gerne jeweils 3 bis 4 Tropfen (entspricht ca. 1/2 TL) vom Argan-Öl, Mandel-Öl und ätherisches Bergamotte-Öl.
  6. Verrühren Sie zum Schluss noch einmal alles und entnehmen Sie den kleinen Behälter aus dem Wasser – Achtung heiß.
  7. Füllen Sie die noch flüssige Masse schnell in eine geeignete Dose – idealerweise verschließbar und lassen Sie diese bei Zimmertemperatur abkühlen.
  8. Fertig ist Ihre selbst gemachte Bartwichse.

Mit diesem Mischverhältnis erzielen Sie nach unserer persönlichen Meinung das beste Ergebnis. Wir würden Ihnen aber auch sehr ans Herz legen Ihrer Kreativität selber freien Lauf zu lassen und eigene Rezepte auszuprobieren – das macht Spaß und bietet Ihnen Diversität.

Bei Schritt Nr. 5 können Sie z.B. anstelle von Argan-Öl und Mandel-Öl auch nur das Jojoba-Öl oder eine Kombination davon verwenden – bedenken Sie hier nur, dass der Duft von Jojoba am Ende stärker zur Geltung kommt.

Extra Tipp: Das Wasser muss nicht über die ganze Zeit kochend heiß sein. Es reicht bereits aus, wenn Sie dieses aufkochen und anschließend in die Schüssel gießen – die Zutaten verflüssigen sehr schnell.

Die Einkaufsliste: Bartwichse Zutaten

Bartwichse Zutaten

Im nachfolgenden Artikel finden Sie alle nötigen Zutaten, die Sie brauchen und wo Sie diese kaufen können. Anschließend geben wir Ihnen eine genaue Anleitung wie Sie damit Ihre eigene Bartwichse herstellen.

Kurzer Überblick: Sie brauchen für die selbstgemachte Bartwichse nicht alle hier aufgelisteten Zutaten zu kaufen. Je nach Rezeptur werden entweder alle Zutaten beigemischt oder nur vereinzelt zugesetzt. Dennoch listen wir hier alle nötigen und möglichen Zutaten auf, damit Sie einen ersten Überblick bekommen.

#1 Bindemittel für die Konsistenz

  • Bienenwachs: Das Bienenwachs ist ein sehr beliebtes und altbewährtes Mittel zur Herstellung der Bartwichse. Dieses wurde mit Sicherheit bereits von Ihrem Großvater und Urgroßvater verwendet und wird bis heute bei zahlreichen Unternehmen für die Produktion eingesetzt. Hier sollten Sie wissen, dass das Wachs durch Erwärmen flüssig wird und wenn es wieder abkühlt seine feste Konsistenz zurückerlangt. Das Bienenwachs gibt der Wichse selber eine feste Konsistenz und später auch Ihrem Bart den nötigen Halt – je nachdem wie viel Sie davon verwenden, steigern Sie den Grad der Festigkeit.
  • Wo kaufen: Am besten fragen Sie in Ihrer Apotheke oder im Reformhaus nach einem natürlichen und vor allem reinen Bienenwachs ohne Zusatzstoffe nach. Alternativ können Sie dieses vereinzelt beim DM oder im Müller finden.
  • Sheabutter: Die Sheabutter ist ein wahrer Alleskönner und findet Ihre Anwendung bei der Körperpflege und Gesundheit. Gewonnen wird dieses natürliche Produkt aus der Nuss des Karitebaums die besonders reich an natürlichen Fetten und Vitaminen ist. Sie eignet sich wunderbar, um die Konsistenz der Bartwichse zu beeinflussen und pflegt zudem die Barthaare.
  • Wo kaufen: Sie können die Sheabutter fast überall finden, achten Sie nur darauf das Sie diese ohne Zusatzstoffe kaufen. Auch hier wäre der Gang zur Apotheke eine Möglichkeit – im Reformhaus finden Sie hochwertigere Sheabutter, diese ist jedoch auch etwas teurer.
  • Wollwachs: Das Wollwachs ist ein natürliches und nicht veganes Sekret, dass aus den Talgdrüsen der Schafe gewonnen wird – es entsteht bei der Waschung der Schafwolle und ist dem Hautfett des Menschen ähnlich. Dieses Naturprodukt wird häufig für die Haut- und Lippenpflege verwendet und ist in seiner Grundform geruchsneutral. Mit diesem eher fettigen Mittel können Sie eine weiche Konsistenz der Bartwichse herbeiführen und pflegen neben dem Bart auch Ihre Gesichtshaut.
  • Wo kaufen: Wollwachs (auch als Lanolin bezeichnet) können Sie ganz einfach in Ihrer Apotheke kaufen. Sie werden staunen wie viel Sie davon für ein paar Euro kaufen können.

Preisliste der Bindemittel:

Bindemittel Shop Menge Preis
Bienenwachs Apotheke 100 g 6,45 Euro
Sheabutter Apotheke 250 g 11,99 Euro
Wollwachs Apotheke 100 g 8,49 Euro

#2 Pflegende Öle

  • Mandel-Öl: Woher das Mandel-Öl kommt, brauchen wir Ihnen sicher nicht erklären. Das Öl eignet sich sehr gut für die Pflege von Haut und Haaren. Aus diesem Grund sollten sie darauf nicht bei der Herstellung Ihrer Bartwichse verzichten. Es ist nicht zu fettig und verleiht Ihrem Bart einen leichten Schimmer – dennoch sollten Sie nicht zu viel davon verwenden.
  • Wo kaufen: Das Mandel-Öl können Sie in Ihrer Apotheke kaufen. Es kostet nicht viel und Sie haben eine Garantie für reine Qualität. Wir würden Ihnen nicht den Kauf über das Internet empfehlen, da Versandkosten hinzugerechnet werden.
  • Jojoba-Öl: Dieses Öl wird aus den Nüssen des Jojobastrauches gewonnen und riecht selbst in seiner reinen Form unglaublich gut. Das Jojoba-Öl ist reich an Vitaminen und eignet sich wunderbar für die Pflege des Bartes – auch hier erhält Ihr Bart einen leichten Glanz. Durch den starken und wohlriechenden Geruch ist für die weitere Beimischung kein ätherisches Duft-Öl nötig.
  • Wo kaufen: Wir kaufen unser Jojoba-Öl in der Apotheke und zahlen so etwas weniger als im Reformhaus. In einem Drogeriemarkt haben wir keine Öle in reiner Form finden können.
  • Argan-Öl: Das Öl wird aus den Samenplättchen der reifen Beerenfrucht des Arganbaumes gewonnen – was dieses Öl so teuer macht. Es findet seine Anwendung als Speise-Öl, wird aber sehr oft bei hochwertigen Pflegeprodukten für Haut und Haar verwendet. Den Geruch würden wir als neutral und interessant bezeichnen, womit sich eine Mischung mit ätherischen Ölen gut eignet. Wir sind begeistert von den pflegenden Eigenschaften vom Argan-Öl und wie der Bart bei der direkten Anwendung förmlich strahlt und dennoch nicht fettig wird.
  • Wo kaufen: Wir würden Ihnen den Kauf in Ihrer Apotheken empfehlen, da viele Drogeriemärkte kein Argan-Öl anbieten. Grund dafür kann sein, dass dieses Öl vergleichsweise etwas teurer ist.

Preisliste der pflegenden Öle:

Pflegendes Öl Shop Menge Preis
Mandel-Öl Apotheke 100 ml 4,95 Euro
Jojoba-Öl Apotheke 50 ml 8,50 Euro
Argan-Öl Apotheke 100 ml 14,63 Euro

Weitere Basis-Öle:

  • Traubenkern-Öl
  • Erdnuss-Öl
  • Kokos-Öl
  • Aprikosenkern-Öl
  • Palmkern-Öl
  • Haselnuss-Öl

#3 Duftende ätherische Öle

Für die Herstellung Ihrer eigenen Bartwichse brauchen Sie nicht zwingend ein ätherisches Öl. Diese Zutat dient nur dazu, Ihrem Bart einen wohlriechenden Duft zu verleihen und kann bei falscher Anwendung sehr intensiv sein. Hier gilt – weniger ist mehr.

Bei den ätherischen Ölen haben Sie die freie Auswahl zwischen unzähligen Duftvarianten – Sie können frei nach Ihren Wünschen und Vorlieben einen passenden Duft wählen. Achten Sie nur darauf, dass es sich dabei um ein natürliches Produkt handelt und keine weiteren Inhaltsstoffe enthalten sind.

Ein Fläschchen kann für eine sehr lange Zeit reichen und kostet nicht viel. Hier empfehlen wir Ihnen für mehr Abwechslung noch eine zweite Duftnote zu kaufen. Achten Sie nur darauf, dass bei der Verwendung von Jojoba-Öl sich die Düfte vermischen und sogar komplett untergehen können.

Falls Sie sich nicht sicher sind welche Düfte sich gut eignen und welchen Sie am Ende nehmen sollen, haben wir hier ein paar der gängigsten ätherischen Öle aufgelistet:

  • Anis
  • Rose
  • Zitrone
  • Zederholz
  • Jasmin
  • Lavendel
  • Bergamotte
  • Zirbelkiefer

Preisliste der ätherischen Öle:

Ätherisches Öl Shop Menge Preis
Anis-Öl Apotheke 10 ml 7,95 Euro
Rosen-Öl Apotheke 10 ml 13,19 Euro
Zitrone-Öl Apotheke 10 ml 8,19 Euro
Lavendel-Öl Apotheke 10 ml 9,95 Euro
Bergamotte-Öl Apotheke 10 ml 7,75 Euro
Zirbelkiefer-Öl Apotheke 10 ml 7,90 Euro

#4 Equipment

Für die Herstellung brauchen Sie etwas Grundausrüstung, damit Sie alle Zutaten schnell und einfach vermischen können. Diese haben Sie mit Sicherheit bereits zu Hause und es bedarf keiner extra Anschaffung.

  1. Eine Schüssel oder Kochtopf für das heiße Wasser.
  2. Ein kleiner Behälter aus Metall oder eine feste Schale, um alle Zutaten zu vermischen.
  3. Passender Löffel oder Rührstab zum Verrühren.
  4. Dose zur Aufbewahrung der fertigen Bartwichse.

Bartwichse ohne Vaseline machen

Wie Sie feststellen können, verwenden wir für die Herstellung der Bartwichse nur natürliche Produkte, die Ihren Bart schützen und zugleich pflegen sollen – auf eine Rezeptur mit Vaseline verzichten wir.

Früher wurde zur Herstellung von Bartwichse ein einfaches Rezept mit Vaseline verwendet – dazu mischte man in einem Mischverhältnis 1:1 etwas Vaseline und Bienenwachs. Durch die heutige Aufklärung über das Internet verzichten immer mehr Menschen auf Produkte in denen Vaseline enthalten ist.

Die Vaseline (Petrolatum) ist ein Gemisch aus festen und flüssigen Kohlenwasserstoffen – gewonnen wird das Ganze aus Erdöl. Wir würden Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht zu einer Verwendung von Vaseline raten.

Weitere Rezepte zum selber machen

Bartbalsam Rezept

Hier finden Sie noch ein paar weitere ausgewählte Rezepte zum für Bartbalsam und ungarische Bartwichse. Bei den nachfolgenden Rezepturen handelt es sich ausschließlich um Zutatenlisten – verfahren Sie bei der Herstellung wie oben bereits beschrieben.

Bartbalsam Rezept

Das Bartbalsam unterscheidet sich bei der Rezeptur nicht großartig von der klassischen Bartwichse. Die Bartwichse enthält einen größeren Anteil an Bienenwachs, damit der Bart einen festen Halt bekommt. Das Balsam dient eher der Bartpflege und soll unangenehme Juckreize lindern – auch geeignet, um abstehende Barthaare zu bändigen.

  • 1 TL Lanolin (Wollwachs)
  • 1 TL Bienenwachs
  • 1/2 TL Shaebutter
  • 1 TL Argan-Öl oder Jojoba-Öl
  • 1/2 TL Ätherisches-Öl

Das Bartbalsam macht Ihre Barthaare weicher und ist aufgrund des hohen Anteils an Lanolin und Basis-Ölen etwas fettiger. Wenn Ihnen die Rezeptur zu „schmierig“ sein sollte, dann erhöhen Sie einfach den Anteil an Bienenwachs und reduzieren Sie etwas vom Lanolin.

Ungarisches Bartwichse Rezept

Einige unserer Leser würden gerne ein Rezept für die ungarische Bartwichse haben. Diese ist besonders beliebt und kann u.a. auch online gekauft werden. Es existieren viele verschiedene Rezepturen und alle beanspruchen für sich die „echte“ ungarische Bartwichse zu sein.

  • 1 TL Bienenwachs
  • 1 TL Wasser
  • 1/2 TL Sheabutter
  • 1/2 TL pulverisiertes Arabien
  • 2 Tropfen Wacholder-Öl
  • 2 Tropfen Argan-Öl

Gehen Sie auch hier nach unserer Anleitung vor und geben Sie die Zutaten nacheinander hinzu. Je nach Bedarf können Sie hier einfach die Menge mit einer beliebigen Zahl für alle Zutaten multiplizieren. Wir empfehlen Ihnen nicht zu viel herzustellen und Ihre ungarische Bartwichse in regelmäßigen Abständen neu zu machen.

Was genau ist Bartwichse?

Die Bartwichse hat eine feste Konsistenz und mit dieser lässt sich Ihr Bart auf eine ganz einfache Art und Weise besser in Form bringen. Sie können damit ein ausgefallenes Bart-Styling betreiben oder auch nur abstehende Barthaare wieder unter Kontrolle bringen – dazu reicht schon eine kleine Menge aus.

Falls Sie einen langen Schnurrbart tragen und diesen mit einem natürlichen Mittel in Form bringen wollen, dann brauchen Sie dazu etwas Bartwichse. Das Besondere an der Wichse ist, dass diese den Barthaaren einen festen Halt verleiht und dennoch natürlich aussieht.

Weiterhin wird in der meisten Bartwichse ein pflegendes Öl beigemischt, dass Ihren Bart vor Umwelteinflüssen schützt und diesem einen natürlichen Glanz verleiht. Dank der ebenso darin enthaltenen ätherischen Öle kann Ihr Bart sehr angenehm riechen – Sie können Ihre Bartwichse natürlich auch ohne eine Duftnote mischen.

Vor dem Bart-Trend führten nur vereinzelte Geschäfte ein paar Pflegeprodukte für den Bart – die Bartwichse befand sich nicht darunter. Dies war früher auch nicht nötig, da die Männer mit Bart sich zu helfen wussten und ganz einfach die Bartwichse selber zu Hause mischten.

Mit zunehmender Zeit verändert sich die Alterskurve und das Wissen wie man eine gute Wichse selber machen kann, geht allmählich verloren – wir wollen dem abhelfen und das wertvolle Wissen bewahren und verbreiten.

Bartwichse kaufen oder selber machen?

Was ist jetzt eigentlich besser? Sich Ihre Bartwichse selber zu machen oder diese gemütlich bei in einem Shop für die Bartpflege zu kaufen? Es gibt gute Gründe dafür, dass Sie sich Ihre Bartwichse selber herstellen.

Vorteile: Bartwichse selber machen

  • Volle Kontrolle: Bei den meisten Fertigprodukten sind sehr viele chemische Mittel enthalten, die Ihr Barthaar mehr schädigen als pflegen. In der eigenen Herstellung wissen Sie ganz genau was für Zutaten zum Einsatz kommen und unter welchen Bedingungen die Wichse hergestellt wurde. Hier haben Sie die volle Kontrolle was Sie später in Ihren Bart schmieren.
  • Eigene Düfte kreieren: Der Duft ist für viele Männer entscheidend, wenn es darum geht etwas in den Bart zu schmieren. Bei der Herstellung können Sie genau bestimmte welchen Duft Ihre Bartwichse später haben soll.
  • Als letztes: Hat die eigene Herstellung geklappt, dann bekommen Sie als Mann ein Gefühl der Selbständigkeit und Nachhaltigkeit. Es fühlt sich gut an etwas selber mit den eigenen Händen geschaffen zu haben und dieses Produkt später für die Bartpflege zu benutzen.

Wie viel kostet die selbstgemachte Bartwichse?

Die selbst gemachte Bartwichse kostet unter dem Strich deutlich weniger als, wenn Sie diese kaufen. Die Anschaffungskosten für die einzelnen Zutaten sind etwas teurer, aber dafür können Sie später auch größere Mengen selber mischen und mehr Diversität einbringen.

Ein Rechenbeispiel:
Zutaten Preis
Bienenwachs 6,45 Euro
Sheabutter 11,99 Euro
Wollwachs 8,49 Euro
Argan-Öl 14,63 Euro
Zitrus-Öl 8,19 Euro
SUMME 49,75 Euro

Wir müssen gestehen, dass die Gesamtkosten für ein einfaches Bartpflege Produkt etwas hoch ausfallen. Abhängig davon welche Rezeptur Sie verwenden, wären ca. 300 ml fertige Bartwichse im Durchschnitt möglich.

Nach Vergleich der beliebtesten Marken und eigener Rechnung, beträgt der Durchschnittspreis für 60 ml Bartwichse ca. 14 Euro. Bei 300 ml selbst hergestellter Bartwichse ergibt dies 5 Portionen mit jeweils 60 ml Inhalt. Wenn Sie alles hochrechnen, dann haben Sie am Ende eine Gesamtersparnis von 20,25 Euro für ein 100 % reines Naturprodukt.

Bartwichse fertig kaufen

Wen Sie keine Zeit und Lust haben die Bartwichse selber zu machen, den kaufen Sie sich diese einfach. Die Bartwichse zu kaufen ist auch eine einfache Möglichkeit, wenn Sie ungern in die Küche gehen um dort etwas zu „kochen“. Wenn Sie eher dieser Typ Mann sind, dann empfehlen wir Ihnen folgende Bartwichse Hersteller:

  • Bayrische Bartwichse
  • Ungarische Bartwichse
  • Brothers Love
  • Golddachs

Diese zählen zu der besten Bartwichse der Welt und kosten nicht viel – schon eine kleine Menge reicht für eine ziemlich lange Zeit aus. Die Entscheidung liegt hier ganz bei Ihnen selber.

Haben Sie noch weitere Fragen wie Sie Ihre Bartwichse selber machen können? Dann stellen Sie diese gerne unten in die Kommentare und wir werden diese ausführlich beantworten.

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Danke für die sehr gut beschriebene Anleitung! Ich war mir am Anfang nicht bewusst, dass es so einfach ist selber Bartwichse herzustellen. Wichse..hihihi. Bin gespannt ob ich das auch so hinkriege..hört sich jedenfalls nach Spaß an

About Us

Auf Bartmentor geben wir Ihnen Tipps für Ihren Bart und dessen Pflege. Sie finden hier zudem visuelle Vergleiche und ausführliche Testberichte der besten Produkte für den Bart.