Tipps für die Bartpflege und Bart Experimente

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deine Bartpflege.

Abonnierst du meinen Newsletter, dann darf ich dir E-Mails senden. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst die E-Mails jederzeit abbestellen.

Bart trimmen leicht gemacht (Anleitung für Anfänger)

Barttrimmer Aufsatz

Du willst lernen wie du deinen Bart richtig trimmst? Hierzu musst du kein Profi mit speziellem Pflegezubehör sein, denn ein einfacher elektrischer Barttrimmer und meine Anleitung reicht aus, um den Bart zu trimmen.

Um den Bart auf eine einheitliche länge zu trimmen, sollten die Barthaare zunächst mit der flachen Hand aufgerichtet werden. Anschließend stellst du die gewünschte Länge am Barttrimmer ein und fährst in einem 40° Winkel über die entsprechenden Stellen am Bart.

Jedoch solltest du beim Trimmvorgang ein paar Punkte beachten, damit dein Bart am Ende gepflegt aussieht. In diesem Artikel gebe ich dir wertvolle Tipps wie du deinen Bart trimmen kannst und welche Pflegeprodukte dafür geeignet sind.

Anleitung: Den Bart als Anfänger richtig trimmen

Es ist ganz einfach einen Bartschneider zu bedienen und deinen Bart mit ihm zu trimmen. Vor dem Trimmen solltest du sicherstellen, dass der Bart trocken ist und keine Wasserrückstände hinterlässt, denn dies könnte schädlich für einige Barttrimmer sein.

  1. Idealerweise wäschst du deinen Bart zunächst mit einem passenden Bartshampoo oder etwas Bartseife und trocknest ihn anschließend mit einem Tuch. Dies ist jedoch kein Muss, kann aber durchaus den Trimmvorgang erleichtern und zu einem besseren Endresultat führen.
  2. Richte zunächst die Barthaare mit einer Bartbürste auf – dies kannst du ersatzweise aber auch mit der bloßen Hand erledigen. Das Hilft dem Bartschneider dabei alle Barthaare richtig zu erfassen und auf eine einheitliche Länge zu kürzen.
  3. Stelle zunächst die richtige Schnittlänge ein und vergewissere dich, dass ein Kammaufsatz montiert ist – sonst ist dein Bart schnell weg.
  4. Anschließend fahre einfach über die gewünschten Stellen und kürze die Barthaare entsprechend. Du wirst feststellen, dass du (je nach Modell) ein paar Mal über die gleiche Stelle fahren musst, um wirklich alle Barthaare zu erfassen.
  5. Kämme nun deinen Bart mit einer Bartbürste durch und überprüfe das Endergebnis. Wenn du Unregelmäßigkeiten feststellst, wiederhole Schritt 2 und 4.
  6. Die Länge stimmt? Dann geht es nun an die Übergänge und Konturen. Für den Übergang wählst du eine kleinere Schnittlänge. Wenn du bei Schritt 3 eine Schnittlänge von 6 mm für deinen Bart gewählt hast, solltest du deine Übergänge auf ca. 2 bis 3 mm kürzen.
  7. Nachdem du nun auch die Übergänge natürlich geschnitten hast, solltst du für den Feinschliff die Konturen schneiden. Dies kannst du wahlweise mit dem integrierten Konturentrimmer bewerkstelligen oder du nimmst idealerweise einen Nassrasierer zur Hand.
  8. Nach der Prozedur befreist du dein Gesicht gründlich von allen Haarresten und verwendest etwas Bartbalsam, um den Bart zu pflegen und um einen unangenehmen Juckreiz zu verhindern.

Extra Tipp: Das häufige Wiederholen eines Trimmvorganges kann zu Hautirritationen führen und der Haut schaden. Investiere lieber in einen anständigen Barttrimmer und schone deine Haut.

Den Bart mit oder gegen den Strich trimmen?

Kaum zu glauben, aber für viele Männer ist die Welt der Barttrimmer völlig fremd. Besonders heranwachsende Männer wissen nicht wie ein Barttrimmer funktioniert und was das eigentlich für ein Gerät ist.

Weiterhin stellen sich viele Männer die Frage, ob sie ihren Bart nun gegen den Strich oder in Wuchsrichtung trimmen sollten? Hier wird häufig der Fehler gemacht den Barttrimmer mit einem klassischen Rasierer gleichzustellen.

Während du bei der Nassrasur darauf achten solltest, dass du dein Gesicht mit dem Strich rasieren sollten, um Hautirritationen zu vermeiden, ist die „Trimmrichtung“ beim Barttrimmer eher belanglos.

Damit dein Trimmer die Barthaare überhaupt erfassen kann, dürfen diese nicht flach zur Haut anliegen. Diese musst du, wie bereits erwähnt, mit einer Bürste oder deiner Handfläche aufrichten. So wird gewährleistet, dass der Trimmer die Barthaare zwischen die Schneidemesser erwischt.

Oftmals liegen vereinzelte Barthaare dennoch flach zur Haut und können nur schwer mit dem Strich getrimmt werden. Hier musst du sogar gegen den Strich das Haar trimmen. Weiterhin ist der Trimmvorgang mit der Wuchsrichtung der Haare eine unbequeme Angelegenheit für deine Hand.

Ich schließe daraus: Du beeinflusst nicht die Wuchsrichtung deiner Barthaare, indem du mit oder gegen den Strich die Haare trimmst. Der Barttrimmer ist dafür konzipiert, dass du deinen Bart gegen den Strich trimmst, dies ist jedoch kein muss.

Einen 3 Tage Bart auf die richtige Länge trimmen

3 Tage Bart trimmen

Das Barthaar wächst im Durchschnitt ca. 0.3 bis 0.5 mm. Wenn du sprichwörtlich einen 3 Tage Bart haben willst, dann wäre dieser nach 3 Tage um die 0.9 bis 1.5 mm lang. Dies sind jedoch nur Richtwerte und du kannst deinen 3 Tage Bart auch ruhig ein paar Tage länger wachsen lassen, denn es existiert keine falsche oder richtige Länge.

Dementsprechend wäre eine Längeneinstellung am Barttrimmer von ca. 0.8 bis 2 mm empfehlenswert. Hier ist ein Kammaufsatz nicht zwingend notwendig und ein paar Hersteller bieten sogar Trimmer ohne Aufsatz an.

Dabei wird dir ermöglicht die Längeneinstellung direkt am Scherkopf zu verstellen und einen 3 Tage Bart ohne Aufsatz zu trimmen – so ein Trimmer wäre der Panasonic ER-1611.

Diese Produkte sind ganz schön praktisch, besonders dann, wenn du die Barthaare am Hals und entlang der Wangenknochen trimmst. Ein weiterer Vorteil ergibt sich auf Reisen, da du nur den Trimmer einpacken musst und kein weiteres Zubehör benötigst.

Anleitung: So trimmst du einen 3 Tage Bart

  1. Sind deine Barthaare länger als 1 cm, dann solltest du sie vorher mit einer Bartbürste oder deiner Handfläche aufrichten. Dazu fährst du einfach entgegen der Wuchsrichtung durch den Bart.
  2. Stelle als nächstes die gewünschte Länge am Barttrimmer ein – idealerweise 0.8 bis 2 mm.
  3. Trimme als erstes deine Wangen und die Koteletten – wenn dir der Bart zu lang ist reduzierst du die Länge.
  4. Anschließend trimmst du die komplette Halsregion und die Kanten entlang des Kieferknochens.
  5. Zum Schluss ziehst du mit einem Rasierer die Konturen an den Wangen und am Hals, damit dein Bart harmonischer wirkt und mehr zur Geltung kommt. In diesem Artikel erkläre ich dir wie du die Konturen an den Wangen schneidest.

Extra Tipp: Wenn du beim ersten Trimmvorgang nicht gleich alle Barthaare auf eine einheitliche Länge kürzen kannst, dann fahre ruhig erneut mit deinem Trimmer über die entsprechenden Stellen. Ich würde dir auch empfehlen die Haut mit einer Hand etwas zu straffen, damit die Barthaare besser erfasst werden können.

Benötigtes Equipment:

Kinderleicht einen Vollbart trimmen lernen

Um einen Vollbart zu trimmen, bedarf es etwas mehr Arbeit und Vorsicht als vergleichsweise einen einfachen 3 Tage Bart zu stylen. Immerhin hast du dir über mehrere Monate einen Vollbart wachsen lassen und dieser braucht eine besondere Bartpflege.

Aus diesem Grund findest du hier eine Anleitung wie du deinen Vollbart in Zukunft am besten trimmen solltest:

Anleitung: So trimmst du einen Vollbart

  1. Wasche deinen Vollbart unbedingt vor dem eigentlichen Trimmvorgang. Damit erreichst du, dass er geschmeidiger wird und sich im darauffolgenden Schritt besser bearbeiten lässt. Anschließend trocknest du ihn mit einem Tuch ab – vermeide den Gebrauch eines Haartrockners.
  2. Da dein Bart gewaschen wurde, lässt er sich mit einem Bartkamm oder einer Bartbürste besser kämmen. Dieser Schritt ist wichtig, damit du alle Barthaare auf eine einheitliche Länge schneiden kannst.
  3. Hast du einen kürzeren Vollbart bis ca. 20 mm, kannst du einen geeigneten Trimmer mit Aufsatz verwenden, um deinen Vollbart zu schneiden. Falls du jedoch einen langen Vollbart hast, der die Längeneinstellungen von jedem Barttrimmer übersteigt, musst du zu einer Bartschere greifen.
  4. Nimm eine Bartschere zur Hand und achte darauf, dass sie scharf ist, da du höchste Ansprüche beim Schnitt haben solltest.
  5. Wähle eine passende Länge für deinen Vollbart und schneide ihn direkt unter dem Kinn ab, da hier der Bart am längsten ist und sein sollte.
  6. Anschließend schneidest du die Seiten mit der Bartschere zurecht und passt diese der Länge am Kinn ab. Je nach Bartstyle kannst du die Seite auf die gleiche Länge wie am Kinn schneiden oder du wählst die Stufenvariante.
  7. Wenn du deinen Bart nun auf die gewünschte Länge geschnitten hast, gehe ich nun auf die Ästhetik über. Hierbei drehst du deinen Kopf etwas zur Seite und begutachtest du deinen Bart entlang der Wangen.
  8. Die seitlichen Barthaare sollten nicht sonderlich abstehen und einen natürlichen Übergang nach unten bilden. Schneide die überstehenden Barthaare ab, aber achte darauf, dass du es nicht übertreibst.
  9. Sieht dein Bart nun ästhetisch aus, dann geht es weiter an die Konturen am Gesicht und Hals. Falls du nicht zufrieden bist, solltest du die ersten Schritte wiederholen.
  10. Falls du einen natürlichen Übergang zwischen Kontur und Bart wünschst, schneide mit der Bartschere entlang der Konturen die Barthaare etwas kürzer. Und wenn du eine gerade und harte Kontur wünschst, nimm einen einfachen Nassrasierer oder ein Rasiermesser zur Hand.
  11. Zum Schluss solltest du deinen Vollbart erneut waschen und mit allen nötigen Bartpflegemitteln wie z.B. Bartwichse und Bartöl pflegen.

Benötigtes Equipment:

  • Eine scharfe Bartschere, die gut in der Hand liegt
  • Ein Barttrimmer mit kurzer Längeneinstellung
  • Eine Bartbürste für die Vorbereitung vom Trimmvorgang
  • Ein Bartkamm, um den Bart durchzukämmen und Längen besser abzumessen

Auf meiner Seite hast du alle Bartpflege Produkte, die ich persönlich benutze auf einen Blick. Hier geht es zu meinem Bartpflege Set.

Den Bart trimmen ohne einen Trimmer zu verwenden

Du kannst deinen Bart aber auch auf klassische Art und Weise trimmen. Dazu brauchst du einfach eine Bartschere und einen Bartkamm.

Hier müssen die einzelnen Barthaare mit dem Kamm aufgestellt werden, damit du besser erkennen kannst welche Barthaare abgeschnitten werden müssen.

Achte unbedingt darauf, dass deine Bartschere scharf genug ist und schärfe sie bei Bedarf etwas nach. Sobald du eine grobe Vorstellung davon hast welchen Bartstyle du gerne tragen möchtest, kannst du anfangen die Barthaare mit der Bartschere zu kürzen.

Nimm dazu am besten den Bartkamm als Hilfe um die richtige Länge einzuhalten. Ein kleiner Fehlschnitt kann deinen ganzen Bart ruinieren. Diese Methode ist deswegen etwas für Fortgeschrittene und nur Bartexperten zu empfehlen.

Anfänger sollten dann doch lieber zu einem elektrischen Barttrimmer greifen. Hier kannst du dir u.a. unseren persönlichen Testvergleich anschauen.

Ist es möglich einen 3 Tage Bart mit einer Schere zu schneiden?

Einen 3 Tage Bart würde ich persönlich nicht mit einer einfachen Schere trimmen, da du mit ihr kein ansehnliches Ergebnis erzielen wirst. Selbst mit einer eigens dafür vorgesehenen Bartschere wirst du Schwierigkeiten haben einen so kurzen Bart zu trimmen.

Es ist zwar möglich, erfordert aber wesentlich viel mehr Zeit als mit einem elektrischen Trimmer. Und wie bereits erwähnt, wirst du mit dem Endergebnis nicht sehr zufrieden Sein.

Hier muss ich noch erwähnen, dass die Verletzungsgefahr deutlich ansteigt, da du mit der Bartschere sehr nah an der Gesichtshaut arbeitest. Sollte ein kleines Stück Haut zwischen die Scheren kommen, trägst du neben dem 3 Tage Bart auch eine Narbe.

Warum ist es wichtig deinen Bart zu trimmen?

Die Barthaare wachsen täglich und der Bart muss gebändigt werden – deswegen muss der Mann mit Bart auf eine ausreichende Bartpflege achten. Sobald du deinen Bart nicht richtig pflegst, kann dieser sehr schnell ein ungepflegtes äußeres Erscheinungsbild vermitteln.

Die Pflege vom Bart ist wichtig und der Trimmvorgang selber ist dabei unerlässlich.

Ich kann sehr gut verstehen, dass es viel mehr Spaß bereitet einen Bart zu tragen und die Pflege an sich sehr aufwendig und zeitintensiv sein kann. Dies ist trotzdem keine Entschuldigung deinen Bart nicht zu trimmen.

Ein Grund, warum du deinen Bart nicht trimmen willst kann der sein, dass du ihn noch etwas weiter wachsen lassen möchtest. Das ist kein Problem, aber in dieser Zeit solltest du deinen Bart weiterhin waschen und wie von mir beschrieben pflegen.

Hast du noch weitere Fragen wie du deinen Bart trimmen sollst und brauchst weitere Tipps? Dann stell mir deine Fragen unten in die Kommentare – ich bemühe mich um eine schnelle Antwort.

Hi. Ich bin der Bartmentor. Ich bin überzeugter Bartträger und Blogger. Auf dieser Seite teile ich wertvolle Informationen und Tipps zur Bartpflege und helfe vielen Männern damit der Bart besser aussieht.

Hi. Ich bin der Bartmentor. Ich bin überzeugter Bartträger und Blogger. Auf dieser Seite teile ich wertvolle Informationen und Tipps zur Bartpflege und helfe vielen Männern damit der Bart besser aussieht.

Newsletter für Bartträger

Hey, warte kurz! Bevor du meine Seite verlässt, abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte hilfreiche Tipps für deine Bartpflege.

Mit dem Abo stimmst du zu das ich dir E-Mails senden darf. Ich respektiere deine Privatsphäre und du kannst das Abo jederzeit abbestellen.

Empfohlene Blogartikel