Barttrimmer kaufen: 11 Punkte worauf beim Kauf zu achten ist

Barttrimmer worauf achten

Wenn es um die Bartpflege geht, dann wird kaum ein Mann drumherum kommen einen Barttrimmer zu kaufen. Doch was macht einen guten Barttrimmer aus und worauf solltest du beim Kauf unbedingt achten?

Ein Barttrimmer sollte unterschiedliche Längeneinstellungen ab 1 mm haben und die Möglichkeit bieten diesen mit weiteren Aufsätzen zu benutzen. Idealerweise sind Titan beschichtete Schermesser und ein Li-Ionen Akku in Kombination mit einem linearen Motor ab 10.000 Schwingungen/Minute verbaut.

In diesem Artikel verrate ich dir alles worauf du beim Kauf eines Barttrimmers achten solltest und welche Funktionen belanglos für die Bartpflege sind. Am Ende findest du zusätzlich eine illustrierte Bestenliste und meine persönliche Empfehlung.

Hier erkläre ich dir in jeder Kategorie genau was der Barttrimmer können sollte und worauf du beim Barttrimmer genau achten solltest. Lass dich nicht von ausgeschmückten Herstellerangaben beeindrucken und lerne von meiner Erfahrung worauf es wirklich ankommt.

Welche Anforderungen hast du an einen Trimmer?

Was ein Barttrimmer ist, brauche ich dir sicher nicht erklären – du weißt bereits ungefähr für welche Zwecke dieser genau eingesetzt werden soll. Anhand dessen gehe ich mit dir die wichtigsten Faktoren, die einen guten Trimmer ausmachen durch.

Auf einen Punkt solltest du aber unbedingt sehr großen Wert legen – noch lange vor dem Preis, der Leistung und anderen Funktionen. Ich rede hier von deinen eigenen Anforderungen.

Weißt du, ob der Barttrimmer dauerhaft für einen 3 Tage Bart eingesetzt werden soll oder auch in naher Zukunft vielleicht die Möglichkeit bieten sollte einen kleinen Vollbart zu trimmen?

Falls ja, dann bist du mit einem Barttrimmer sehr gut bedient.

Diese Fragen sind wichtig, denn Trimmer sind im Grunde dafür ausgelegt besonders kurze und mittellange Bärte zu schneiden. Einen extrem langen Vollbart wirst du damit nur bedingt trimmen können – hier erfordert es die nackte Klinge vom Trimmer, einen Bartkamm und deine eigenen Fertigkeiten als Barbier.

Bist du immer noch überzeugt, dass ein Barttrimmer das richtige Gerät für deinen Bart ist und dir Zeit bei der Bartpflege ersparen kann? Dann lies weiter und informiere dich über die wichtigsten Produkteigenschaften.

Auf die Barttrimmerlänge achten

Barttrimmer Länge

Ein Barttrimmer mit verschiedenen Längen und Aufsätzen sind das A & O bei der Bartpflege mit einem Trimmer. Lass von vornherein alle Geräte aus, die dir nicht variable Längeneinstellungen bieten.

Die Längeneinstellung ermöglicht dir viel mehr Flexibilität beim Bartstyling und bietet dir die Möglichkeit natürliche Übergänge zu kreieren. Besonders praktisch sind Geräte mit einer digitalen Anzeige. Bei den meisten wirst du manuelle Längenangaben vorfinden.

Bei den meisten Trimmer ist die Längeneinstellung begrenzt bis ca. 2 mm und kann – je nach Gerät – sehr fein im 0,5 mm-Bereich verstellt werden. Dies ist besonders für die Konturen und natürliche Übergänge praktisch.

Sind dir diese Längen zu wenig, dann solltest du auf einen passenden Kammaufsatz achten.

Willst du wissen welche Länge für dich die richtige ist, dann schaue dir unten meine Tabelle an. Alternativ findest du auf meiner Seite einen separaten Artikel zum Thema Barttrimmer Längeneinstellungen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Barttrimmer mit besonders feinen Längeneinstellungen sehr viel Freiraum in der eigenen Kreativität bieten. Besonders für Männer mit einem 3 Tage Bart kann dies praktisch sein.

Doch vielleicht bist du kein Mann der einen 3 Tage Bart tragen möchte und lieber andere Bartlängen- und formen vorzieht. Aus diesem Grund habe ich dir hier in einer Tabelle kurz die gängigsten Längen aufgelistet.

BartØ LängeLängeneinstellung
3 Tage Bart1 bis 2 mm0.8 bis 2 mm
Henriquatre2 bis 4 mm1 bis 6 mm
Hollywoodian6 bis 9 mm4 bis 9 mm
Vollbart20 bis 100 mm1 mm + Kamm
Ducktailab 100 mm1 mm + Kamm

Die hier dargestellten Längen sind durchschnittliche Werte, an denen du dich orientieren kannst. Die daraus resultierenden Längeneinstellungen sind logischerweise selbsterklärend, dennoch habe ich diese Spalte in die Tabelle aufgenommen und verdeutliche dir den Puffer bei den Einstellungen.

Vielleicht steht dir der Henriquatrebart mit 4 mm nicht so gut wie mit 6 mm und du hast etwas Spielraum deinen Bart ausgiebig auszutesten und den Look zu finden der wirklich zu dir passt.

Bei einem längeren Bart willst du vielleicht natürliche Übergänge schaffen und da ist es praktisch ein paar Längen unter und über der eigentlichen Bartlänge zur Verfügung zu haben.

Weiterhin hast du bei vielen Trimmer keine ausreichende Länge, um einen langen Vollbart auf einmal zu trimmen – hier bedarf es der minimalen Längeneinstellung und deinem Geschick mit einem Kamm, um die passende Länge zu schneiden.

Trimmeraufsatz für unterschiedliche Längen

Barttrimmer Aufsatz

Oben habe ich bereits kurz erwähnt, dass ein Barttrimmer die Möglichkeit bieten sollte diesen mit einem Aufsatz zu benutzen – dies ist wichtig für Männer mit einem langen Bart.

Idealerweise wird der Trimmer bereits mit 1 bis 3 weiteren Kammaufsätzen geliefert, die dir ermöglichen sollen auch einen langen Bart zu trimmen. Dabei handelt es sich meistens um Aufsätze mit einer groben Stufeneinstellung in 1 oder 2 mm Schritten – bei manchen Geräten auch in 3 bis 4 mm Schritten.

Aber auch hier muss ich dir sagen, dass du nur in den seltensten Fällen ein Gerät mit einem Aufsatz finden wirst, dass dir eine Länge mit mehr als 20 mm bietet. Welche Länge nun für dich wichtig ist, dass solltest du selber bestimmen.

Alternativ kannst du auch meine illustrierte Tabelle mit den Bartlängen anschauen.

Ein wichtiges Kriterium bei einem Trimmer mit Aufsatz ist, dass dieser nicht fest sitzt und leicht abgenommen werden kann – dadurch wird u.a. die Reinigung deutlich erleichtert.

Weiterhin ist dies wichtig, damit du mit der nackten Klinge die Konturen auf 0,5 bis 1 mm trimmen kannst. Für die Übergänge hast du so zudem mehr Gefühl im Gerät und die volle Kontrolle.

Sofern du ein Vollbartträger bist, ist dieser Punkt für dich nicht von großer Bedeutung. Du setzt vollkommen auf die Länge am Aufsatz und ziehst die Konturen mit einem Rasiermesser nach.

Willst du jedoch mit deinem Barttrimmer auch die Kopfhaare selber trimmen, dann solltest du auf einen Aufsatz nicht verzichten. Hier solltest du aber wissen, dass sich nicht gleich jeder Trimmer für den Bart auch für die Haare eignet.

Schermesser beim Barttrimmer: Titan- oder Keramikklinge?

Die Klinge vom Barttrimmer ist entscheidend beim Trimmvorgang. Ist diese zu stumpf oder falsch konstruiert worden, wirst du mit deinem neuen Helfer nicht glücklich werden.

Besonders günstige Angebote leiden darunter, dass bei der Herstellung billige Materialien verwendet werden. Dies führt dazu, dass die Barthaare nicht gleichmäßig oder sogar gar nicht richtig abgeschnitten werden.

Ein guter Trimmer hat ein Schermesser aus Titan oder besteht im besten Fall aus einer Keramikklinge. Diese sind durch die selbst schärfenden Eigenschaften dauerhaft scharf und halten theoretisch ein Leben lang – achte beim Kauf darauf.

Weiterhin sollte das Schermesser am Barttrimmer abnehmbar sein und dir die Reinigungsarbeiten nach dem Trimmen erleichtern.

Klappt das Schermesser beim Öffnen nur auf, ist dieses zwar bedingt vor aus versehentlichen Stürzen geschützt, erschwert aber etwas die Reinigung am Gerät und am Messer selber.

Hautverträglichkeit des Barttrimmer

Trimmer Hautverträglichkeit

Das verbaute Material am Schermesser ist auch wichtig, wenn es um die Hautverträglichkeit geht. Besonders sensible und empfindliche Haut leidet unter den Kontakt mit der mechanischen Klinge.

Sind zudem die Spitzen an der Schere nicht abgerundet, reizt du damit nicht nur die Gesichtshaut, sondern kannst sich daran auch bei einer falschen Verwendung viel einfacher schneiden.

Dies ist besonders wichtig, falls du dich für einen Multitrimmer entscheiden solltest, der dir die Möglichkeit bietet den Scherkopf zu wechseln und damit die Haare an intimen Stellen zu trimmen. Hier ist die Haut viel dünner und Schnitte können häufiger vorkommen.

Ich empfehle besonders für Neulinge darauf zu achten, dass der Hersteller hier hautverträgliche Klingen verbaut hat – mit der Zeit und dem Alter wird es dir deine Haut danken.

Einsatz eines Trimmer für Bart- und Körperbehaarung

Barttrimmer für Körperbehaarung

Ein Barttrimmer schneidet die Barthaare und ist dadurch nicht gleich automatisch für die Kopfbehaarung und den Intimbereich geeignet.

Die unterschiedliche Struktur der Haare und die vergleichsweise schwächere Leistung im Vergleich zum Haarschneider verhindert einen mühelosen Trimmvorgang.

Willst du ein Gerät haben, mit dem du nicht nur deinen Bart, sondern auch die Haare auf dem Kopf schneiden kannst, dann kann ich dir nur dazu raten einen zusätzlichen Trimmer zu kaufen oder auf ein Multigroomset zu setzen.

Das Besondere an solch einem Set ist, dass dieser dir unterschiedliche Aufsätze für die entsprechende Körperregion bietet. Darunter finden sich u.a. Aufsätze für die Kopfhaare, den Intimbereich, die Brust und für die Nasen- und Ohrhaare.

Dies kann sehr praktisch sein, wenn du nicht für alles einen zusätzlichen Trimmer kaufen willst. Das Problem hierbei ist, wie ich bereits angedeutet habe, dass es eine stärkere Leistung erfordert.

Wenn du so ein Trimmerset kaufen möchtest, dann sollte das Gerät überdurchschnittlich leistungsstark sein.

In meinem Artikel gehe ich auf das Thema näher ein und gebe dir weitere Tipps für die Körperpflege mit einem Barttrimmer. Weiterhin findest du in diesem Artikel Produktempfehlungen für die intimen Bereiche. Klicke einfach auf den Link.

Die Akkulaufzeit und Leistung vom Barttrimmer

Bei den neueren Trimmer werden hochwertige Lithium-Ionen Batterien verbaut. Diese sind deutlich stärker als die standardmäßigen Lithium-Batterien und lassen sich zudem schneller aufladen.

Die starke Leistung ermöglicht dir die Haare effizienter zu trimmen und Zeit zu sparen. Achte auf die Art des verbauten Akkus, wenn du mit deinem Trimmer auch die Kopfhaare schneiden möchtest, denn dies ist ein gutes Indiz für einen leistungsstarken Elektromotor.

Ein guter Trimmer lässt sich heute bereits in ca. 1 Stunde vollständig aufladen und bietet dafür eine Leistung für volle 50 Minuten.

Dies ist ein enormer Fortschritt in der Akkutechnologie, wenn man bedenkt, dass die damaligen Trimmer zwischen 10 und 16 Stunden aufgeladen werden mussten – mit diesen konnte man anschließend nur 30 Minuten den Bart stutzen.

Falls du dich jemals gefragt hast, warum einige Trimmer so viel teurer sind und andere günstiger. Dies liegt an den verbauten Batterietypen und sind mitunter ein Hauptgrund. Wegen der vergleichsweise kostengünstigen Einkaufkosten werden diese weiterhin bei der Produktion verwendet.

Lithium-Ionen Batterien (LIB) sind aus umwelttechnischer Sicht nicht gerade die idealen Typen für einen Akku, aber stehen statistisch gesehen mit Ihrer langen Haltbarkeit besser da.

Dies ist auch ein guter Grund für dich einen Trimmer mit LI-Batterien zu kaufen, da du hier den Akku nicht so schnell wechseln musst. In der Regel halten diese bei richtigen Ladezyklen länger als 1 Jahr durch und verlieren erst dann allmählich an Power.

Verliert dein Barttrimmer langsam an Energie, liegt das mit großer Wahrscheinlichkeit am schlechten Akkuzustand. Hier lässt sich der Trimmer nur noch über den Netzbetrieb ordentlich betreiben. Dies solltest du aber nicht zu lange praktizieren, da die starken Energieströme und Überhitzung dem Gerät zusetzen können.

Damit dies nicht passiert, ist ein Tausch durch einen gängigen Akku unvermeidbar – Herstellerangaben beachten. Der Akku befindet sich direkt hinter dem langen Ende des Trimmers am Griff und sollte sich leicht herausnehmen lassen, wenn du das Gerät aufschraubst.

Ich rate dir dazu eine Anleitung für dein Modell zu Hilfe zu nehmen, falls du dir nicht zutraust deinen Trimmer komplett zu demontieren und anschließend wieder komplett zu montieren – lies zu diesem Thema die Herstellerangaben und beachte, dass ich keine Haftung für beschädigte Geräte übernehme.

Besonders schwierig wird der Tausch vom Akku dann, wenn du einen wasserdichten Trimmer hast und darauf achten musst, dass die Dichtungen wieder an ihren Platz kommen – dies solltest du bei einem Kauf im Hinterkopf behalten.

Haptik und Bedienung sind wichtig bei einem Trimmer

Bei der Haptik und Bedienung vom Trimmer kommt es darauf an, dass dieser leicht und angenehm in der Hand liegt und auch nach längeren Einsätzen den Arm nicht ermüdet.

Der Trimmer sollte aber auch nicht zu klein sein und genügend Auflagefläche für einen festen Griff bieten – empfehlenswert ist hier ein Gummigriff. Das ist wichtig, damit der Trimmer nicht aus der Hand rutscht und du deinen Bart ungewollt an einer falschen Stelle schneidest.

Dies passiert äußerst selten, aber wenn es doch einmal in einem meiner Tests passierte, dann waren das häufig die günstigeren Modelle mit einem einfachen Griff aus Kunststoff.

Dieser Punkt ist bei deiner Kaufentscheidung nicht so entscheidend sollte aber, falls möglich, beachtet werden. Der allgemeinen Bedienung hingegen solltest du mehr Beachtung schenken.

Hier ist es entscheidend, dass die Bedienelemente leicht mit einer Hand erreicht und verstellt werden können. Längeneinstellungen am Gerät sollten sich leicht einstellen lassen, aber auch nicht zu leicht, damit du nicht ungewollt diese verstellst.

Mein Barttrimmertest hat gezeigt, dass die Geräte mit einem flachen Drehrad optimal sind und nur schwer aus Versehen verstellt werden. Ganz anders sieht es dagegen bei Geräten aus, die eine lineare Stufeneinstellung anbieten.

Weitere Punkte die beim Kauf eines Trimmer zu beachten sind

Noch zwei Eigenschaften will ich dir hier aufzählen, die du beachten kannst, aber nicht zwingend für den Trimmvorgang selber brauchst. Zum einen wäre da die digitale Anzeige für die voreingestellte Länge und zum anderen solltest du dich informieren, ob der Bartschneider auch wasserdicht ist.

Die digitale Anzeige kann praktisch sein, wenn du auf einen schnellen Blick prüfen willst, ob du auch wirklich die richtige Länge eingestellt hast. Die relativ größeren Zahlen sind besonders für Männer mit einer Sehschwäche interessant, die schwer die kleinen Zahlen am Gerät selber ablesen können.

Was durchaus Sinn ergeben kann ist, ob dein Gerät wasserdicht ist. Diese Eigenschaft wäre bei der Reinigung praktisch oder wenn du den Bartschneider unter der Dusche verwenden willst.

Informiere dich genau, ob das Gerät nur gegen Spritzwasser abgedichtet wurde oder zu 100 % wasserdicht ist, da es ansonsten zu Beschädigungen und Defekten kommen könnte.

Das Preis-/ Leistungverhältnis vom Trimmer

Das Preis-/ Leistungverhältnis zähle ich hier bewusst als einen der letzten Punkte auf. Mir ist auch bewusst, dass die meisten Männer viel lieber einen kostengünstigen Barttrimmer kaufen, anstelle von ein paar Euro mehr für einen hochwertigen Profi-Barttrimmer auszugeben.

Dies ist eine falsche Herangehensweise, wenn es darum geht für dich persönlich den besten Barttrimmer zu finden. Du solltest die Punkte 1 bis 9 durchgehen und eine Liste der für dich Infrage kommenden Trimmer erstellen.

Anhand dieser Liste entscheidest du anschließend was dir das Gerät wert ist und wie viel du maximal ausgeben willst – auch als Preis-/ Leistungverhältnis bekannt.

Viele Ratgeber nennen dir als Erstes den Preis und empfehlen dir zu Beginn irgendeinen Trimmer. Dabei werden alle anderen Punkte sporadisch erwähnt oder sogar komplett ausgelassen.

Zugegeben: Ein hochwertiger Barttrimmer kann etwas mehr kosten, aber mach nicht den Fehler als Erstes auf den Preis zu schauen. Am Ende bleibst du auf einem Gerät sitzen, dass in den ersten 3 bis 6 Monaten den Geist aufgibt.

Auf die Garantie & Gewährleistung vom Barttrimmer achten

In Deutschland hast du auf alle elektrischen Neuprodukte eine gesetzlich geregelte Garantie und einen Anspruch auf Gewährleistung – das ist jedem klar. Zwar gehen die meisten Barttrimmer nicht so schnell kaputt, falls aber doch etwas nicht stimmen sollte, dann ist es nicht schlecht abgesichert zu sein.

Ich habe mit der Zeit einige Geräte selber getestet und ausprobiert und bis jetzt war ein einziges Gerät zu Beginn fehlerhaft und ein weiteres Gerät ging nach 6 Monaten defekt. Ein drittes Gerät fiel mir unglücklich aus der Hand und erlitt einen Bruch – Eigenverschulden und ein zu hoher Plastikanteil.

Kein Problem möchtest du meinen, denn du hast ja die Garantie auf deiner Seite.

Das blöde ist nur, wenn du den Trimmer vor Ort in einem Laden gekauft hast, dann kann der Verkäufer erst auf eine “Nachbesserung” bestehen, bevor dieser dir dein Geld erstattet oder ein anderes Gerät im Austausch ohne Zuzahlung anbietet.

Dein Bart wird in der Zwischenzeit keine Pause beim Wachstum machen und so eine Reparatur kann sich über mehrere Tage oder Wochen ziehen.

Die schlechteste Erfahrung habe ich beim Saturn gemacht, als ich ein Gerät bereits nach dem ersten Einsatz zurückgeben wollte, da dieser die Haare kaum bis gar nicht geschnitten hat.

Hier war die Funktionalität nicht gegeben und es wäre zu erwarten, dass mir ein funktionierendes Gerät verkauft wird – dem war nicht so. Aus diesem Grund empfehle ich auf meiner Seite grundsätzlich den Kauf über das Internet bei einem seriösen Shop abzuwickeln.

Du wirst auf meiner Seite Links zu Amazon finden – bei denen ich wohlgemerkt eine kleine Provision erhalte, ohne extra Kosten für dich. Amazon ist sehr kulant zu seinen Käufern und es ist für dich kein Problem die Produkte einfach zurückzusenden – zudem hat Amazon häufig auch die günstigsten Preise.

Welchen Barttrimmer kaufen?

Welchen Barttrimmer kaufen?

Jetzt solltest du einen guten Überblick über das bekommen haben, worauf es wirklich bei einem Barttrimmer ankommt und auf welche Funktionen du achten solltest. Am Ende bleibt nur noch die Frage übrig, welchen Barttrimmer du denn nun kaufen sollst.

Wie zu Beginn versprochen, habe ich für dich hier auch eine echte Bestenliste erstellt und nenne dir zudem Barttrimmer, die ich dir persönlich empfehlen kann.

Die Barttrimmer Bestenliste:

Sofern dir mein eigener Vergleich nicht ausreicht, will ich dir hier aufzeigen welche Barttrimmer am Ende von meinen Lesern bei meinem Partner Amazon.de am häufigsten gekauft werden.

Hierbei handelt es sich um eine Barttrimmer Bestenliste für das Jahr – dargestellt werden die 15 meistgekauften Geräte. Diese Liste kann für dich hilfreich sein, wenn du beim Kauf unentschlossen bist oder einfach nur erfahren möchtest, ob dein ausgewählter Trimmer dabei ist.

Barttrimmer Bestenliste 2019

Wenn dir diese Statistik gefallen sollte, dann kannst du dieses Bild gerne auf Pinterest oder anderen sozialen Plattformen unter Erwähnung teilen.

Anhand dieser Statistik kann ich auch leicht ableiten welche Barttrimmermarken und Hersteller bevorzugt wurden. Dazu habe ich dir eine simple Liste mit den Plätzen 1 bis 6 erstellt.

TOP 6 Barttrimmer Marken:

  1. Philips: Mit 55 Barttrimmern ist Philips der beliebteste Hersteller.
  2. Panasonic: Die Trimmer von Panasonic sind etwas teurer und hochwertiger – 34 meiner Leser haben hier eine gute Wahl getroffen und sich für diese Marke entschieden.
  3. Remington: Dicht gefolgt liegt Remington mit verkauften 32 Geräten.
  4. Braun: Eine gefragte Marke bei Männern – hier zähle ich insgesamt 29 Geräte.
  5. Hatteker: Diese Marke ist nicht seit langem auf dem Markt, dennoch überzeugen die Hersteller einige Leser – hier wurden insgesamt 13 Trimmer verkauft.
  6. Wahl: Mit 5 Bartschneidern hat es dieser Hersteller gerade noch auf die Bestenliste vor AEG und Babyliss geschafft.

Barttrimmer Empfehlung und wo du diese kaufen kannst

Ich kann unmöglich jedem meiner Leser eine persönliche Kaufberatung anbieten. Du kannst dir aber in meiner Übersicht anschauen, welchen Barttrimmer ich aktuell für meine Bartpflege verwende.

Ich habe in diesem Artikel versucht dir alle relevanten Faktoren bis ins kleinste Detail zu erklären und grafisch zu verdeutlichen. Reichen dir diese Informationen und die hier dargestellte Bestenliste nicht aus, dann findest du hier weitere Barttrimmer Kaufempfehlungen.

  • Panasonic ER-1611: Dieser Barttrimmer von Panasonic ist im Grunde ein Gerät für den professionellen Einsatz. Dennoch hast du hier die Möglichkeit diesen für den privaten Zweck zu gebrauchen. Die hochwertige Verarbeitung, die intuitive Bedienung, eine starke Leistung und verschiedene Längeneinstellungen von 0,8 bis 15 mm machen diesen Barttrimmer zu einer sehr guten Wahl.
  • Panasonic ER-GP80: Dieses Gerät ist der direkte Nachfolger vom Panasonic ER-1611 und bietet im Grunde die gleichen Funktionen und Längeneinstellungen. Optisch hat sich nur sehr wenig verändert, wohl ist dieser Barttrimmer etwas leichter geworden. Preislich unterscheiden sich die Geräte nicht großartig und du hast hier die Wahl zwischen zwei gleichzustellenden Produkten.
  • Remington MB320C: Dieser Barttrimmer ist wohl mit Abstand der beliebteste Trimmer auf dem Markt. Das mag vielleicht daran liegen, dass dieses Gerät vom Preis erschwinglich ist und gegenüber der Konkurrenz einen Vorteil hatte. Wenn du neu in der Welt der Bartpflege bist und die Technik ausprobieren möchtest, dann ist dies ein guter Anfang.

Solltest du auf einen bestimmten Hersteller achten?

Es gibt einiges beim Barttrimmer worauf zu achten ist, aber auf einen Markennamen alleine darfst du dich nicht immer verlassen. Sehr wohl kann dies aber in den häufigsten Fällen ein Indikator für ein Produkt mit einer guten Qualität sein.

Dies liegt mitunter daran, dass die großen Hersteller über eine entsprechende Qualitätsabteilung verfügen und gezielt auch Friseure und Barbiere als Kunden gewinnen wollen.

Dennoch haben auch diese Hersteller günstige Barttrimmer im Angebot, die mit billigen Materialien produziert werden, um die eigenen Marktanteile zu sichern. Das heißt für dich als Käufer, dass du dich nicht nur auf einen bekannten Markennamen festlegen solltest.

Bekannte Barttrimmer Hersteller sind u.a.:

  • Braun
  • Philips
  • Panasonic
  • Remington
  • AEG
  • Moser
  • Grundig
  • Babyliss

Ich habe so einige Trimmer von diesen Herstellern auf Herz und Nieren getestet und miteinander verglichen. Du kannst davon profitieren und einen Einblick der gängigsten Geräte gewinnen – schaue dir dazu meinen großen Barttrimmervergleich an.

Findest du in diesem Artikel nicht die gesuchte Antwort oder hast du noch weitere Fragen zum Bart und Trimmer? Dann stelle mir diese am besten in die Kommentare und ich werde mich um eine schnelle Antwort bemühen.

Hi. Ich bin der Bartmentor.

Ich schreibe Artikel über den Bart die auf wissenschaftlichen Studien basieren und gebe dir aus meiner Erfahrung hilfreiche Tipps für deine Bartpflege.
Frag mich auf Twitter!

Empfohlener Barttrimmer

Wenn du auf den Link klickst und einen Kauf tätigst, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für dich - Aktualisiert am 23.01.2021