Sie sind hier: Home » Eine Anleitung wie Sie den Barttrimmer ölen sollten

Eine Anleitung wie Sie den Barttrimmer ölen sollten

Barttrimmer ölen

Sie haben sich einen neuen Barttrimmer gekauft und wissen nicht genau wie und mit was Sie diesen ölen sollten? Keine Sorge, auch wenn Sie das noch nie zuvor gemacht haben, werden Sie am Ende von diesem Artikel genau wissen wie Sie Ihren Trimmer am besten pflegen.

Idealerweise verwenden Sie universelles Maschinen-Öl oder Nähmaschinen-Öl und ölen Ihren Barttrimmer an den wichtigen Stellen. Wichtig ist, dass das Öl frei von Säure und Harz sein muss, um die Lebensdauer von Ihrem elektrischen Trimmer zu verlängern.

Was Sie sonst noch über Öl und die Wartung vom Barttrimmer wissen müssen, können Sie im darauffolgenden Artikel nachlesen.

Anleitung: Barttrimmer ölen

#1 Schritt:
Reinigen Sie nach dem Trimmvorgang zuerst Ihren Barttrimmer mit einer kleinen Bürste von außen.
#2 Schritt:
Anschließend öffnen Sie den Scherkopf und reinigen das Gerät gründlich von innen. Die kleinen Barthaare sollten größtenteils entfernt werden.
#3 Schritt:
Nun nehmen Sie die Flasche mit dem Maschinen-Öl und tropfen 1 bis 2 Tropfen direkt auf die Kante der Schermesser.
#4 Schritt:
Einen weiteren Tropfen schmieren Sie jeweils direkt an die Feder vom Bauteil, dass den Motor und Scherkopf miteinander verbindet.
#5 Schritt:
Nun können Sie zusätzlich etwas Öl auf die Schrauben schmieren, um diese vor Korrosion zu schützen – falls welche vorhanden sind.
#6 Schritt:
Den letzten Tropfen setzen Sie direkt auf den kleinen Stift vom Motor, der den Scherkopf in Bewegung setzt.
#7 Schritt:
Zum Schluss setzen Sie den Barttrimmer wieder zusammen uns starten diesen für ein paar Sekunden. Wiederholen Sie den Vorgang 2 bis 3 Mal, damit sich das Öl gut im Gerät verteilt.

Wann sollten Sie Ihren Barttrimmer ölen?

Ihr Barttrimmer sollte regelmäßig geölt werden, damit dieser einwandfrei funktioniert und Ihnen lange erhalten bleibt. Sie müssen diesen nicht unbedingt nach jedem kleinen Einsatz warten.

Dennoch empfehlen wir Ihnen hier nach jedem Trimmvorgang ein klein wenig Maschinen-Öl an die entsprechenden Stellen aufzutragen. Der kontrollierte Einsatz wir dem Trimmer nicht schaden – außer Sie vergießen zu viel davon.

Falls Sie es doch einmal vergessen sollten Ihren Trimmer zu ölen, ist dies nicht sonderlich schlimm. Wie bereits erwähnt, findet der Verschleiß über eine längere Zeitperiode statt. Holen Sie die Reinigung und Pflege einfach beim nächsten Mal nach und Ihr Trimmer wird weiterhin gut funktionieren.

Sofern Ihr Gerät mit Wasser in Berührung kommt, sollten Sie dieses unbedingt abtrocknen und entsprechend ölen. Wasser hat an elektrische Geräte nichts zu suchen und verursacht am schnellsten einen technischen Defekt.

Den Trimmer vor dem Ölen reinigen

Die Reinigung des Barttrimmer sollten Sie vor dem Ölen unbedingt nicht vernachlässigen. Das Öl muss auf die sauberen Bauteile geschmiert werden, da sich ansonsten der Schmutz und die Haare im Gerät leichter verteilen und zu Defekten führen könnten.

Nehmen Sie die kleine Bürste und stauben Sie diesen von allen Verunreinigungen ab. Ist Ihr Gerät wasserfest, können Sie dieses ausspülen, abtrocknen und anschließend ölen.

Als Alternative können Sie auch ein trockenes Papiertuch nehmen, um den Barttrimmer von außen und innen zu reinigen. Achten Sie nur darauf, dass keine Papierfetzen hängen bleiben. Falls dies passieren sollte, nehmen Sie eine Pinzette zur Hand und entfernen Sie die Reste.

Warum sollten Sie Ihren Barttrimmer regelmäßig ölen?

Egal ob Sie sich einen preiswerten Barttrimmer für 20 Euro kaufen oder einen für 150 Euro ausgewählt haben, beide Geräte müssen geölt werden, damit die Funktionalität erhalten bleibt.

Der Trimmer besteht aus vielen kleinen bewegten Einzelkomponenten die pro Einsatz mehrere tausend Bewegungen in schneller Abfolge durchführen. Damit diese Teile durch die Bewegung und Reibung nicht brechen, stecken bleiben oder anderweitig beschädigt werden, ist Maschinen-Öl notwendig.

Das Schmieröl hat viele Vorteile für ein elektrisches Gerät wie den Barttrimmer – nachfolgend finden Sie die wichtigsten aufgelistet:

  • Verringerung von Reibungen und Verschleiß
  • Minimiert die durch Reibung entstehenden Geräusche
  • Dient als Wärmeabfuhr und verhindert ein Überhitzen
  • Erhöht im Ganzen die Lebensdauer von Ihrem Trimmer

Barttrimmer ohne zu ölen benutzen

Wir würden Ihnen nicht dazu raten Ihren Barttrimmer zu benutzen, wenn dieser seit längerem nicht geölt wurde – die Gründe dafür haben wir Ihnen oben bereits genannt.

Die Geräte gehen nicht von heute auf morgen kaputt, sondern verschleißen langsam mit jedem weiteren Einsatz. Den Verschleiß können Sie nicht komplett verhindern, aber mit ein paar Tropfen Maschinen-Öl können Sie diesen etwas verlangsamen.

Wenn Ihr Trimmer über mehrere Einsätze hinweg nicht gepflegt und geölt wurde, wird dieser bereits nach kurzer Zeit viel Schmutz im Trimmer und zwischen die Keramikklingen ansammeln. Dies führt dazu, dass die Haare beim Trimmen nicht richtig erfasst werden oder das Gerät sogar einen kompletten Schaden erleidet.

Welches Öl sollten Sie benutzen?

Es gibt viele verschiedene Schmieröle auf dem Markt wie z.B. die Synthetischen, Mineralen, Biogene oder Mehrbereichs Öle und nicht alle eignen sich dazu Ihren Barttrimmer zu ölen.

Für Ihren Barttrimmer sollten Sie einfaches Maschinen-Öl wie z.B. das für die Nähmaschine verwenden. Dieses ist meistens viel günstiger als die vom Hersteller empfohlenen „spezial Öle“ für den Haarschneider und Trimmer.

Wichtig ist hierbei nur, dass das Öl frei von Harz und Säuren ist, denn diese sind für die feine Technik schädlich. Weiterhin kann auch das Öl für Druckluftwerkzeuge verwendet werden.

Zum Ballistol-Öl (Öl für Waffen) können wir nichts sagen, da wir dieses nicht ausgetestet haben. Dies ist ein Weiß-Öl in medizinischer Qualität und besteht aus Paraffin-Öl. Wenn Sie damit Erfahrungen gemacht haben, dann teilen Sie diese gerne mit uns und unseren Lesern unten in den Kommentaren.

Wo können Sie Scherkopf-Öl kaufen?

Ein geeignetes Scherkopf-Öl kriegen Sie in fast jedem Elektrofachmarkt und besonders in Fachgeschäften die u.a. auch Spielzeug-Eisenbahnen verkaufen. Diese Fläschchen halten gefühlt ewig und kosten nur ein paar Euro.

In einigen Drogeriemärkten wie DM und Rossmann haben wir diese auch im Sortiment gesehen, da Sie hier auch Elektrotrimmer kaufen können. Falls diese kein passendes Scherkopf-Öl im Angebot haben, besteht immer noch die Möglichkeit eine kleine Flasche im Internet zu kaufen.

Den Trimmer mit Hausmittel ölen?

Kommen Sie auf gar keinen Fall auf die Idee Ihre technischen Geräte mit handelsüblichem Speiseöl zu ölen. Diese würden nur dazu führen, dass Ihr Barttrimmer verharzt – die Folge ist ein totaler Defekt.

Es gibt keine Hausmittel, mit denen Sie Ihre technischen Geräte ölen könnten. Das einzige „Mittel“ welches Sie vielleicht im Hause haben, wäre einfaches Nähmaschinen-Öl – dieses können Sie auch für Ihren Barttrimmer verwenden.

Haben Sie noch weitere Fragen wie Sie den Barttrimmer ölen sollten? Stellen Sie diese unten in die Kommentare und wir werden Ihnen eine passende Antwort geben.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Us

Auf Bartmentor geben wir Ihnen Tipps für Ihren Bart und dessen Pflege. Sie finden hier zudem visuelle Vergleiche und ausführliche Testberichte der besten Produkte für den Bart.